Mitwirkende im Programm

Änderungen vorbehalten!

Vortrags-ReferentInnen

Klaus-Jürgen Böhm

Familienvater, Ludwigshafen


Tanja Gellermann

Sensitiv Coach, Heilpraktikerin Psychotherapie, Münster


Henning Köhler (*1951) ist Heilpädagoge, Kinder- und Jugendtherapeut. 1986 gründete er die Heilpädagogische-Therapeutische Ambulanz in Nürtingen. Die Ambulanz hat sich zur Aufgabe gestellt, Kindern und Jugendlichen zu helfen, deren Probleme sich als sogenannte Entwicklungsstörungen bzw. als Verhaltensauffälligkeiten äußern. Er rief einen berufsbegleitendenden Qualifikationslehrgang für integrative Aufgaben ins Leben und eine berufsbegleitende Zusatzausbildung zum Pädagogischen Berater. Er ist Autor zahlreicher Bücher und Beiträge. Lehr- und Vortragstätigkeit im In- und Ausland.


Eveline Lied, 1960 geboren, hatte schon als Kind ein sehr
ausgeprägtes Gefühl und eine sehr sensible Wahrnehmung für alles
Menschliche und Zwischenmenschliche. Es hat einige Jahre gedauert, bis sie - über ein Romanistikstudim, Arbeit als Ausstellungsmacherin,Clownerie, Pantomime und Mutter sein - zu ihrer jetzigen Berufung gefunden hat. Ihre Heilpädagogische Praxis hat sie vor 12 Jahren, nach einer Ausbildung zur Waldorflehrerin, Heilpädagogin und Elternberaterin bei Henning Köhler, in der Nähe von Heidelberg eröffnet. In den letzten fünf Jahren war sie zudem  in der Freien Waldorfschule Mannheim als Förderlehrerin tätig. Zur Zeit gründet sie eine Freie Schule im Odenwald.


Dr. phil. Dieter Lotz (*1954), seit Oktober 2006 Professor für Heilpädagogik an der Evangelischen Hochschule in Nürnberg. Heilpädagoge und Logotherapeut. Mitbegründer eines Heilpädagogischen Kinderhauses und einer Heilpädagogischen Ambulanz. Zwei erwachsene Söhne. Autor des Buches "Heilpädagogische Übungsbehandlung als Suche nach Sinn", Kleine Verlag, Bielefeld 1997


Friedgard Mattlin ist Heilpädagogin und Traumapädagogin. Sie lebt als dreifache Mutter in Bremen. Seit 1990 arbeitet sie mit Kindern und Jugendlichen. Sie bildete sich auf den Gebieten Lerntherapie, „Pädagogisches Zaubern“ und Traumapädagogik weiter.  Seit 2008 befasst sie sich intensiv mit Wahrnehmungen von Kindern, wobei sie den Schwerpunkt dabei auch auf Hochsensibilität und Spiritualität legt. 

2011 erschien ihr erstes Buch „Stellla, das Ohrenmädchen“ mit dem Autorennamen Marva Aurin beim Futurum Verlag.


Petra Neuhörl ist Diplom-Psychologin in eigener Praxis in Fürth. Zentrales Anliegen ihrer Arbeit ist die Fundierung einer beseelten Psychologie und des heilsamen Potentials wahrer menschlicher Begegnung. Ihr ist es wichtig Menschen so zu begleiten, ihr Leben aus der Verbindung mit dem inneren Wesen heraus zu entwickeln. Seit 2001 bezieht sie das Erfahren von Klang und Schwingung in ihre Arbeit mit ein.  Sie arbeitet beratend und in der therapeutischen Begleitung mit Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen, gibt Supervision, Fortbildungen und Seminare. Fortwährende Forschung zur Ich- und Selbst-Psychologie.

 


Dr. med. Silke Schwarz ist Ärztin für Anthroposophische Medizin. Sie begleitet verschiedene Kindergärten und Schulen als Schulärztin und gründete in Köln die Freie Medizinisch-Pädagogische Beratungsstelle Kind-gerecht. Sie ist Dozentin für Kindheitsfragen mit einem Schwerpunkt für Kinder mit Verhaltensbesonderheiten. Weiter ist sie Kuratoriumsmitglied der Konferenz ADHS sowie Freie Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Janusz-Korczak-Kreises, des Studienkreises für neue Pädagogik, des Janusz-Korczak-Instituts und des Seminars für Waldorfpädagogik Köln.

 


Christine Seiler

Tagesmutter, Remseck


Workshop-LeiterInnen

Dietmar Derrez ist Dipl. Kunsttherapeut, Vater zweier Kinder und arbeitet seit 1997 als Mitarbeiter bei Henning Köhler im Janusz-Korczak-Institut Nürtingen. Seine Schwerpunkte sind dort die therapeutische Begleitung von Kindern und Jugendlichen, die Diagnostik, die Beratung von Eltern und Lehrer in pädagogischen Krisensituationen sowie die Leitung von Zeichenkursen, v.a. im Rahmen des Ausbildungsangebotes zum Pädagogischen Berater. Seit 2012 arbeitet er zudem als Schulsozialarbeiter an einem großen Gymnasium.


Jochen Fassbender ist Klangkünstler und lebt in Waldbröl. Seit 1988 erforscht er Klangphänomene verschiedenster Materialien, Formen und Resonanzen, entwickelt neuartige Klangobjekte und Musikinstrumente und gibt Konzerte und Seminare. Seit 2005 ist er Mitarbeiter am Institut für Audiopädie in Witten. Er ist Autor des Buches "Klangkunst und die Kunst des Hörens" (Flensburger-Hefte-Verlag)


Christoph Fischer, geb. am 9.5.1948 in Sachsen auf der Flucht aus der Tchechoslovakei nach Westen, aufgewachsen in Köln am Rhein, Werkkunstschule Köln am Ubierring Klasse Gerster, Diplom dort, Studium an der HfBK Berlin Klasse Trökes, Meisterschüler der HfBKB, Pädagogik, Kunstpäd. Kunsterzieher in Varel, Ausbildung zum Waldorflehrer in Stuttgart, W.-Lehrer dort, Eurythmiestudium mit Diplom, 25 Jahre Kunsttherapeut im Zentrum für Psychiatrie in Emmendingen BaWü. Jetzt freischaffender Künstler in Britzingen Südbaden.


Hannes Heyne, Dresden, ehemals Hydrologe, entwickelt Methoden und Spiele zur interdisziplinären  Praxis von Musik und Ökologie. Als Klangforscher spielt er in und mit der Natur und  Menschen in aller Welt. Er trägt dazu bei, daß gemeinsames Musizieren als  Grundnahrungsmittel erfahrbar wird. Buch: "Klänge aus der Natur - akustische Ökologie und das  Spiel mit elementaren Musikinstrumenten", Drachen Verlag 2009.


Dagmar Knof-Dugarjapov, geb. 1960, lebt mit ihrer Familie seit 1991 als Freiberufliche Künstlerin und Pädagogin in Freiburg. Sie ist Malerin und entwickelt beleuchtete Wachsobjekte. Durch ihre Kurstätigkeit mit Kindern, sowie auch Erwachsenen, in ihrem Atelier und durch Projekte an Schulen, verbindet sie Kunst und Pädagogik. Das Praktizieren energetischer Heilarbeit ist für sie eine wichtige Erweiterung ihres Tuns. Diese unterstützt ihren  ganzheitlichen Blick auf die Prozesse zwischen Kunst und Mensch. Pädagogische Arbeit mit Flüchtlingen.



Heike Pourian, geb. 1967,  ist  Dipl. Kulturpädagogin, Tanz- und Bewegungspädagogin, Autorin des Buches „Eine berührbare Welt“, Mutter zweier (fast) erwachsener Kinder, unterrichtet seit 1992 Contact Improvisation in verschiedensten Gruppen.



Open Space

Jutta Böttcher ist Gründerin und Geschäftsführerin von Aurum Cordis, Kompetenzzentrum für Hochsensibilität, das seit 2008 Coaching und Beratung für hochsensible Erwachsende in privaten wie beruflichen Themenfeldern bietet ebenso wie für Familien mit hochsensiblen Kindern. Im Rahmen dieses Angebotes ist Jutta Böttcher HSP-Coach, fachlich erfahrene Beraterin für Familien mit hochsensiblen Kindern sowie Dozentin und Expertin im Bereich von Hochsensibilität.


Zarina Zimmermann, Prozess-Begleiterin & Feng Shui Beraterin

aus Dresden, hält seit Januar 2015 die Fäden des im ganzen Land verteilten Vorbereitungskreises zusammen, hält alle auf dem laufenden und bringt die Referenten im Vorfeld miteinander in Kontakt.

Ihr ist vor allem wichtig, dass Sie, liebe Teilnehmer*innen, sich mit Ihrem  reichen Erfahrungsschatz selbst aktiv in die Tagung einbringen, sich untereinander vernetzen und unser Thema weiterbewegen können. Gemeinsam mit einem Begleit-Team wird sie dafür im 2. Tagungsteil den organisatorischen Rahmen schaffen.


Tagungsorganisation

Das Freie Bildungswerk Rheinland ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung nach dem Weiterbildungsgesetz NRW. Seit 1997 wird für alle interessierten Menschen Weiterbildung auf waldorfpädagogischer und anthroposophischer Grundlage angeboten. Wir arbeiten nach dem Modell der Lernerorientierten QualitätsentWicklung (LQW) und sind seit Juni 2010 qualitätszertifiziert. Die Inhalte der Kurse und Vorträge umfassen ein breites Spektrum wie z.B. Anthroposophie, Waldorfpädagogik, Eurythmie, Gesundheit, Gewaltfreie Kommunikation, erlebnispädagogische und künstlerische Angebote.


Zurück zu Programm.

Zurück zu Vorträge.

Zurück zu Workshops.